2021 geplant

Do, 20. Mai, 20 Uhr, Foyer Stadthalle Engen

Autorenlesung mit Iris Wolff: „Die Unschärfe der Welt“
Iris Wolffs neuer, hoch gelobte Roman erzählt von der ethnischen und sprachlichen Vielfalt Rumäniens und umreißt eine Umbruchphase Europas: den Fall des Eisernen Vorhangs. Ein großer Generationen- und Familienroman, der von der Mitte der 1960er Jahre bis in die Gegenwart reicht.
         Bild: (c)Annette Hauschild/Ostkreuz
Der Roman wurde nominiert für den Deutschen Buchpreis 2020, den Bayerischen Buchpreis in der Kategorie Belletristik 2020 sowie den Wilhelm-Raabe-Literaturpreis 2020.
Am 19. Mai wird Iris Wolff mit dem Buchpreis der Evangelischen Kirche in Halle / Saale ausgezeichnet.
Der Literaturkritiker Denis Scheck urteilt: »Eine Autorin mit einem traumsicheren Sprachgefühl.«

Eingeleitet wird der Abend von Amalie Mbianda Njiki, Abiturientin am Hegau-Gymnasium Singen, die beim bundesweiten Literatur-Wettbewerb der Berliner Festspiele für junge AutorInnen ausgezeichnet wurde. Sie wird eine ihrer Kurzgeschichten präsentieren und über ihr Schreiben berichten.

Eintrittskarten nur in der Stadtbibliothek.  Keine Abendkasse. Corona-bedingt beschränkte Platzzahl. Um telefonische Reservierung oder Reservierung über diese Homepage wird gebeten.
Telefon Stadtbibliothek Engen: 07733 / 50 18 39