Living Library

Geschichten vom Weggehen und Ankommen

„Das wundervollste Buch, das es zu „lesen“ gibt, ist der Mensch.“ (Hadschi Bektasch Wali)

Am Donnerstag, 23. Juni um 19.30 Uhr verwandelt sich die Stadtbibliothek Engen in eine „Living Library“, in eine Bibliothek der lebenden Bücher. Unter dem Motto „Jeder Mensch hat eine Geschichte“ stellen sich vier mutige Personen zur Verfügung, um ihre ganz persönlichen Geschichten vom Weggehen und Ankommen mit anderen zu teilen.

Menschen sind wie Bücher: Sie können uns überraschen, nachdenklich machen, bewegen, aufrütteln und erfreuen. Sie lassen uns manches besser verstehen, vielleicht aber lassen sie uns auch ratlos zurück. Ihre Geschichten eröffnen auf jeden Fall einen erweiterten Blick auf die Welt.

Die vier Personen, zwei Frauen und zwei Männer aus Europa, Afrika und dem Mittleren Osten werden in kleinen Tischgruppen etwa 20 Minuten lang ihre Geschichten erzählen.  Danach bilden sich neue Gruppen, um dem nächsten „lebenden Buch“ zuzuhören.

Die Teilnahme an der Living Library ist kostenlos, Spenden an Unser buntes Engen e.V. sind willkommen. Um einen intimen Rahmen zu gewährleisten, ist die Platzzahl begrenzt. Deshalb wird um Anmeldung gebeten:  Stadtbibliothek Engen, Hauptstr. 8, Tel. 07733 / 50 18 39 oder online

Veranstalter: Förderverein der Stadtbibliothek Engen e.V.

Unser buntes Engen e.V.

Stadt Engen

Lieferservice

KULTUR braucht IMPFUNG, damit wir Corona ein Schnippchen schlagen können!

Büchermobil:  Nach wie vor bietet der Förderverein der Stadtbibliothek Engen e.V. einen kostenlosen Lieferservice bis zu Ihrer Haustür an, und zwar in Engen und allen Teilorten für alle, die nicht selbst in die Bibliothek kommen können. Medien in der Bücherei bestellen. Wir bringen‘s!

Dies ist ein Service des Fördervereins. Unser Sparschwein freut sich über Futter!

Telefon Stadtbibliothek Engen:   07733 / 50 18 39
E-Mail-Adresse:  
stadtbibliothek@engen.de
Mehr Infos unter  stadtbibliothek-engen.de