Nadine Pungs: „Meine Reise ins Übermorgenland“

Neuer Termin ausverkauft!
Do, 17. Sept., 20 Uhr

Stadtbibliothek Engen

Nadine Pungs, viel beachtete junge Reiseschriftstellerin, nimmt uns mit auf eine spannende Reise auf die arabische Halbinsel. In ihrem neuesten Buch „Meine Reise ins Übermorgenland – Allein unterwegs von Jordanien bis Oman“ ist sie wieder allein unterwegs, aber mit viel Neugier im Gepäck.
Sie reitet mit Beduinen durch die Wüste, übernachtet in Zelten und Wolkenkratzern, spricht mit Gastarbeitern und Geflüchteten, aber auch mit einem Scheich und hat eine Audienz bei einem Prinzen.
Pungs sammelt Geschichten aus dem Orient und fügt daraus ein schillerndes Mosaik des heutigen Arabiens zusammen.

Lesen Sie auch Nadine Pungs‘ erstes Buch: „Das verlorene Kopftuch – Wie der Iran mein Herz berührte“

Nadine Pungs, geb. 1981 im Rheinland, studierte Literaturwissenschaft und Geschichte, tingelte dann als Kleinkünstlerin durch die Dörfer, spielte Theater und organisierte Comedyshows. Ihre große Leidenschaft jedoch ist das Reisen, zumeist allein.

Seien Sie unser exclusiver Gast, denn Corona-bedingt gibt es nur 20 Plätze mit großem Abstand.
Karten in der Bibliothek 10 €, Stud. 6 €, Sozialpass: 50% Ermäß.
Karten bitte kaufen oder reservieren unter Angabe von Name und Telefon und bis spätestens 19.40 Uhr abholen.

Der große Muntprat – Lesung Chris Inken Soppa

Fr, 16. Oktober, 20 Uhr – im Foyer der Stadthalle Engen

Romanbiographie der extra Klasse! Mit diesem Buch gelang der Konstanzer Autorin Chris Inken Soppa ein großer Wurf.
Sie illustriert das Leben des Konstanzer Kauf-manns Lütfried Muntprat (1383 – 1447) auf trefflichste Weise. Muntprat, Mitinhaber der Großen Ravensburger Handelsgesellschaft derer von Humpies,  war zu seiner Zeit ein wahrhafter Weltbürger, bestens vernetzt in halb Europa. Er war der größte Steuerzahler von Konstanz und an seinem Lebensende überstieg sein Vermögen das der Fugger zu jener Zeit.
Auf 500 Seiten entfaltet Soppa ein opulentes Bild dieser Epoche der frühen Neuzeit.                                                                   Bild (c)Ralf Staiger KN

Großer Büchermarkt – abgesagt!

Corona-bedingt müssen wir den Büchermarkt 2020 leider absagen. Trotzdem müssen Bücherfreunde nicht ganz auf neues Lesefutter verzichten. Lassen Sie sich überraschen von unserer alternativen Idee!
Mehr Info hier in Kürze.