„Was ist ein lebenswertes Leben“

Die Philosophin Dr. Barbara Schmitz stellt ihr Buch zur Diskussion

Montag, 6. März 2023 um 20 Uhr, Stadtbibliothek Engen

»Die Frage nach dem lebenswerten Leben ist eine Grundfrage des Menschen. Sie ist Ausdruck dessen, dass Menschen ihr Leben nicht nur leben, sondern auch bewerten wollen.« (Bild: privat)

Was macht ein Leben lebenswert? Eine heikle, eigentlich eine ungeheuerliche Frage – denn der Gedanke an ›unwertes Leben‹ oder ein ›verwirktes Recht auf Leben‹ liegt nicht fern. Jeder Versuch einer Antwort muss deshalb persönliche Empfindungen und Perspektiven mit einbeziehen. In ihrer philosophischen Reflexion geht Barbara Schmitz eindringlich von ihrem eigenen biographischen Erleben aus: Sie hat eine Tochter mit Behinderung und war von Suizid in der Familie betroffen.

Ihr Essay liefert Denkanstöße für gesellschaftliche Debatten und für das eigene Leben: Welche ethischen Vorstellungen prägen unsere Normen? Wie gehen wir mit den Bildern eines lebenswerten Lebens um?

Wer der Autorin auf verschiedenen philosophischen Pfaden folgt, wird am Ende seine ganz eigene Antwort auf diese große Frage finden können.

Barbara Schmitz, geboren 1968, ist habilitierte Philosophin. Sie lehrte und forschte an den Universitäten in Basel, Oxford, Freiburg i. Br., Tromsø und Princeton. Sie lebt als Privatdozentin, Lehrbeauftragte und Gymnasiallehrerin bei Basel.

Pressestimmen:
»Ein sehr lesenswertes und anrührendes Buch.«
»Ein engagiertes, warmherziges Plädoyer, statt nach dem ›Sinn des Lebens‹ nach dem ›Sinn im Leben‹ zu schauen.«    (Ursula Ott in chrismon, März 2022)

»Wann ist ein Leben lebenswert? Philosophin Barbara Schmitz kritisiert: Diese Frage wird von der Philosophie vernachlässigt. Sie plädiert dafür, öfter Menschen mit Behinderung, Krankheit und Suizidgedanken zuzuhören und von ihnen zu lernen.«      (Süddeutsche Zeitung)

Karten in der Stadtbibliothek Engen
Hauptstraße 8,
Tel. 0 77 33 / 50 18 39

Zur Online-Kartenreservierung

Vorverkauf 8 € / Abendkasse 10 €, mit Sozialpass 50% ermäßigt

Jahresversammlung der Mitglieder

Die diesjährige Versammlung findet am Montag, 13. März, 20 Uhr in der Stadtbibliothek statt.
Der Vorstand heißt alle Mitglieder und Freunde der Bibliothek herzlich willkommen.   (Tagesordnung folgt)