Hirnrissig

Fr, 30. September 2016, 20 Uhr
Neue Stadthalle Engen, Hohenstoffelstraße 3a

Multimedia-Vortrag

HenningBeck_1_2_small
Copyright Sabine Lohmüller, Carl Hanser Verlag

Hirnjogging und und Brainfood machen schlau, Kopfbälle dumm – von wegen! Ein Selbstverteidigungskurs gegen Neuro-Mythen mit Henning Beck.

„Hirnrissig – Die 20,5 größten Neuro-Mythen und wie unser Gehirn wirklich tickt“

Unzählige Legenden ranken sich um das „letzte große Geheimnis“ der Wissenschaft, unser Gehirn. Hirnforscher haben zu allem etwas zu sagen – von der Pädagogik und Psychologie bis zur Ernährung – und zwar nicht selten Unsinn.

Unterhaltsam und leicht verständlich erklärt Henning Beck, junger Neurobiologe, Autor und deutscher Meister im Science Slam, warum nichts dran ist an den Mythen über Hirnjogging, Brainfood etc. Er zeigt uns, welch faszinierenden Rätseln die Hirnforschung  wirklich auf der Spur ist, und erklärt pointiert, wie unser Gehirn funktioniert. Dieses coolste und spannendste Organ von allen birgt immer noch große Geheimnisse und ist deshalb umrankt von zahlreichen Mythen und Legenden. Vieles davon ist aber blanker Unsinn!

Henning Beck studierte Biochemie in Tübingen. Nach seinem Diplom weitere Studien zur Hirnforschung in Tübingen und in Ulm. Seit 2012 promovierter Neurobiologe. 2013 Studien an der University of California in Berkeley. Henning Beck hält Vorträge über Themen wie Hirnforschung und Kreativität und ist deutscher Meister im Science Slam. Außer Büchern schreibt Henning Beck in Zeitschriften wie GEO.

 

Kartenvorverkauf ab 6. September
(8 €) in der Stadtbibliothek
Abendkasse in der Stadthalle Engen (10 €)
Schüler / Studenten (6 € – Ausweis mitbringen)

Büchertisch der Buchhandlung am Markt, Engen

„Man schmunzelt, lacht manchmal laut, staunt ehrfürchtig über das Wunderwerk Gehirn.“  (Deutschlandradio Kultur)

„Hirnrissig“ von Henning Beck, erschienen 2016 als Goldmann TB, Originalausgabe 2014 bei Hanser