Alle Beiträge von

Stadtbibliothek Engen freut sich auf Besucher!

Die Stadtbibliothek Engen ist zu den früheren Zeiten geöffnet. Näheres auf der Seite der Stadt Engen.
In den Sommerferien ist die Bücherei am Freitagvormittag und nicht am Freitagnachmittag geöffnet und zwar von 10 – 12.30 Uhr.
Von 4.8. – 15.8. ist die Bibliothek geschlossen, ebenso die Rückgabebox. In der Zeit erfolgt die Umstellung auf das neue Verbuchungssystem mit RFID-Technik.
Weiterhin gibt es einen Lieferservice für Ältere und Menschen mit gesundheitlicher Beeinträchtigung. Fragen Sie in der Bibliothek danach.

In Zeiten, wo Reisen nur etwas eingeschränkt möglich ist, hier ein Gruß aus der barocken Bibliothek des ehemaligen Kloster St. Peter im Schwarzwald. Dieses seltene Bild entstand im Mai 2018, als Bücher wegen eines Wasserschadens aus den Regalen genommen werden mussten.
Haben auch Sie eine interessante Bibliothek irgendwo auf der Welt gefunden, schicken Sie uns Ihr Foto mit der Erlaubnis zur Veröffentlichung.   (c)pfi 2018

Onleihe gefragt wie nie zuvor – Förderverein hilft!
Wir vom Förderverein sind stolz, dass wir den im Etat der Bibliothek vorhandenen Betrag beträchtlich aufstocken konnten. Das war nur möglich dank der Beiträge unsere Fördervereinsmitglieder und Ihres Einkaufs bei unseren Bücherflohmärkten. Nun konnten rasch weitere digitale Medien für Erwachsene, aber auch für Kinder und Jugendliche angeschafft werden.
D
ie Leser der Stadtbibliothek können ohne zusätzliche Kosten die Onleihe nutzen. Mit einem e-Book-Reader, aber auch mit dem PC, Notebook, Android-Tablet oder iPad können Sie die Bücher ausleihen und lesen. Mehr noch, auch Hörbücher, Musik und Videos können Sie streamen. Tageszeitungen und Magazine sind selbstverständlich auch dabei. Der Kindle-e-Book-Reader allerdings unterstützt  die Onleihe leider nicht.

Am komfortabelsten können Sie das Angebot über die Onleihe-App nutzen. Die App ist in den App-Stores von Android und Apple verfügbar. Für die Anmeldung benötigen Sie ihre Ausweisnummer und ihr Kennwort.

Ihren Wunschtitel werden Sie nicht immer finden. Aber stöbern Sie nach Herzenslust, dann werden Sie sicher etwas Passendes finden.

Online-Hilfe für alle Umgebungen finden Sie in der Onleihe-Hilfe. 

Unser Tipp:
Setzen Sie den Suchfilter auf „Nur verfügbare Titel“. Dann bekommen Sie nur die Titel angezeigt, die Sie sofort ausleihen und lesen können.
Sollten Sie Ihr Kennwort vergessen oder den Zugang durch Falscheingaben gesperrt haben, rufen Sie in der Stadtbibliothek an 07733 501839 (nur zeitweise besetzt) oder senden Sie ein E-Mail.

Zur Homepage der Onleihe Hegau-Bodensee

Elternforum

Do, 23. Januar 2020

Elternforum mit Ingo Leipner: „Die Lüge der digitalen Bildung – Warum unsere Kinder das Lernen verlernen“     (Redline Verlag)

Von Entwicklungspsychologen und Hirnforschern wird der frühe Umgang mit Computer, Tablet oder Smartphone sehr kritisch beurteilt. Deshalb Ingo Leipners zentrale These: „Eine Kindheit ohne Computer ist der beste Start ins digitale Zeitalter“. Die Digitalisierung der Bildung erfolge fast nur technologie- und ökonomiegetrieben. Leipner fordert „digitalfreie Oasen“ in Elternhaus, Kita und Grundschule.

Dipl. Volkswirt Ingo Leipner und sein Co-Autor Prof. Dr. Gerald Lembke sind Experten für digitale Medien an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg.                  Bild: Förderverein

 

Arno Camenisch: „Der letzte Schnee“

Di, 13. November, 20 Uhr

„Der letzte Schnee“ vom Schweizer Autor Arno Camenisch, illustriert von Roman Nowka an der Gitarre

Meisterhaft vorgetragenes Absurdistan in den Graubündner Bergen.

Begeistertes Publikum auch beim drittem Besuch von Arno Camenisch in Engen.